TOP Ö 7: Beratung und Beschlussfassung zur Ausführungsplanung Außenwerbung/Vordach Rathausumbau

Beschluss: einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 7, Nein: 0, Anwesend: 7, Befangen: 0

Das Architekturbüro Irmler legte dem Gremium einen Vorschlag zur Gestaltung der Außenwerbung und des Vordaches vor. Das Vordach soll in die Ausschreibung Schlosserarbeiten mit aufgenommen werden. Die Ausführung entspricht der gleichen optischen Ausprägung wie das bereits bestehende Vordach des Bankgebäudes. Die Verkleidung ist als Eloxalausführung geplant. Das Architekturbüro soll bei der Ausschreibung noch eine Alternative, Ausführung in Metall in Anlehnung an das vorhandene Vordach der Raiffeisenbank mit ausgefrästem Schriftzug „Rathaus“ berücksichtigen. Die Unterkonstruktion wird als Holzkonstruktion bei der Zimmererfirma alternativ angefragt. Die Tiefe des Vordachs soll 1,50 m betragen. Das Architekturbüro soll dies mit dem Statiker überprüfen. Die Kostenschätzung liegt bei 15.000,00 € brutto.

 

Folgende Handwerker sollen berücksichtigt werden:

-        Fa. Stegmann, Ried-Kammeltal

-        Fa. Enders, Jettingen

-        Fa. Reiff, Leipheim

-        Fa. Geiger, Bubesheim

-        Fa. Oberauer, Bubesheim

-        Fa. Ley, Bubesheim

-        Fa. Christoph Wall, Günzburg


Beschluss:

Das Architekturbüro Irmler wird beauftragt, die Erweiterung des Vordachs bis zur Maximaltiefe zu prüfen. Zur vorgelegten Planung soll der Schriftzug alternativ in Ausführung Metall und Ausfräsung ausgeschrieben werden.