TOP Ö 2: Vorstellung des Flächen- und Raumnutzungskonzeptes für das Gründerhaus

Beschluss: einstimmig beschlossen

Die Architekten Herr Lanzendörfer und Herr Kuhn vom Ingenieurbüro Degen stellten dem Gremium ein Flächen- und Raumnutzungskonzept für die Gemeinde Kötz vor. Die Bedarfsanalyse hat ergeben, dass die geplanten zusätzlichen Räume im Gründerhaus bei einer Komplettsanierung notwendig sind. Die Räume müssten aufgrund des Platzbedarfs von den unterschiedlichen Gruppierungen mehrfach genutzt werden. Es könnte ein Gemeinschaftshaus für die Dorfgemeinschaft entstehen. Dieses Konzept wurde mit dem Amt für ländliche Entwicklung besprochen. Das Amt hat für diese Maßnahme eine Förderung in Höhe von 55-60 % über alle Kostengruppen in Aussicht gestellt. Die Kostenschätzung der Komplettsanierung lag bei ca. 1.200.000,00 €, brutto. Für eine endgültige Förderzusage, müssen Entwürfe vorgelegt werden. Hierzu müsste das Ingenieurbüro beauftragt werden. Das Ingenieurbüro wird ein Angebot erstellen. Zusätzlich sind Fachplaner notwendig, die ebenfalls beauftragt werden müssen.


Beschluss:

Die Gemeinde Kötz sieht vor, das Gründerhaus einer Generalsanierung zu unterziehen. Das Ingenieurbüro Degen wird beauftragt, hierzu ein Angebot zu erstellen.